Das neue Kompetenzzentrum für Sucht, Psychosomatik und Altersmedizin im Süden Österreichs

Arbeiten im neuen Kompetenzzentrum

Organisation:
Wir leben flache Hierarchien und ein flexibles Arbeiten. So sind beispielsweise Änderungen der Arbeitszeit oder Anstellungsart möglich. Der Dienstverlauf gestaltet sich ruhig, da es keine Notaufnahmen gibt. Das neue Kompetenzzentrum bildet eine große Bandbreite der Medizin ab. Durch die Schwerpunkte Sucht und Psychosomatik ist die Psychologische Leitung Mitglied der kollegialen Führung.

Aufgaben:  
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lieben es, ihre Ideen auf der grünen Wiese zu entwickeln und fachliche Kompetenzen einzubringen und zu verwirklichen. Das neue Kompetenzzentrum bietet außerdem die Möglichkeit, beim Aufbau visionär mitzugestalten. Die Mitarbeitenden bestimmen heute, wie das Arbeiten von morgen aussehen wird.

Mitarbeitende:
Das neue Kompetenzzentrum besticht durch sein interdisziplinäres, multiprofessionelles Team und dessen fachliche Vielseitigkeit. Insgesamt arbeiten 193 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 16 verschiedenen Berufsgruppen zum Wohl der Patientinnen und Patienten multimodal miteinander.

Patientinnen und Patienten:
Das individuelle Arbeiten nahe am Menschen steht im Vordergrund, jeder Patientin und jedem Patienten wird eine bzw. ein BezugstherapeutIn zur Seite gestellt. Aufgrund der relativ langen Verweildauer (drei bis acht Wochen, je nach Krankheitsbild) werden PatientInnen bestmöglich begleitet, zur Selbsthilfe angeleitet und machen rasch Fortschritte. Da das neue Kompetenzzentrum keine Akuteinrichtung ist, haben die Mitarbeitenden ausreichend Zeit für die PatientInnen und das wiederum wirkt sich positiv auf deren Genesungsverlauf aus. Ebenso wird eine post-stationäre Nachbehandlung angeboten.

Mag. Arnold Maier Mag. Arnold Maier Leitung Fachbereich Gesundheit

Fachliche Projektleitung Krankenhaus Neu

workpref(+43) 0664 8477563
arnold.maier(at)diakonie-delatour.at