Wald-Erlebnis Ortenfelshütte

Station 2: Hören

<div>Ich öffne meine Ohren.&nbsp;</div><div>Ich höre die Klänge der Natur.&nbsp;</div><div>Mehrere Komponisten und Musiker wirken zusammen:&nbsp;</div><div>der Wind,</div><div>&nbsp;kaum bewegliche Äste und Stämme,&nbsp;<br>Laub in allerlei Formen,&nbsp;</span></div><div>vorlaute und sanft singende Vögel,&nbsp;</div><div>angeblich totes Holz, …&nbsp;</div><div>Diese Musik setzt auf einem technischen Rauschen auf,&nbsp;</span></div><div>das ich bis jetzt vielleicht ausgeblendet habe.</div><div>Aus dem Tal kommend kenne ich es zu gut. Bin ja ein Teil davon.&nbsp;</div><div>Ich höre noch mehr:</div><div>Jede Bewegung meines Fußes bewegt ein Stückchen Wald.&nbsp;</span></div><div>Ein freundliches Wort habe ich schon seit Tagen im Ohr.&nbsp;</div><div>Diese gute innere Stimme wird wieder hörbar.</div><div></div><div><br>Meine Schafe hören meine Stimme.</div><div>Ich kenne sie</div><div>und sie folgen mir.</div><div>Ich gebe ihnen ewiges Leben.</div><div><em>Jesus in Johannes 10</em></div><div></div><div><br>Da sprach Gott zu Elija: »Komm heraus! Stell dich auf den Berg und tritt vor den Herrn! Sieh hin: Gott wird vorübergehen!« Da kam ein gewaltiger Sturm, der Berge sprengte und Felsen zerbrach. Der zog vor Gott her, aber Gott war nicht in dem Sturm. Nach dem Sturm kam ein Erdbeben. Aber Gott war nicht in dem Erdbeben.&nbsp; Nach dem Erdbeben kam ein Feuer. Aber Gott war nicht in dem Feuer. Nach dem Feuer kam ein leises Flüstern wie die Ruhe nach dem Sturm. Als Elija das hörte, bedeckte er das Gesicht mit seinem Mantel. Dann trat er aus der Höhle heraus und stellte sich an ihren Eingang.</div><div><em>Erstes Buch der Könige, Kapitel 19</em></div>

Wald-Erlebnis Ortenfelshütte
Schlossbauerstraße
9521 Treffen

+43 4248 2265-100

ortenfels(at)diakonie-delatour.at
Gabriele Hadler Gabriele Hadler

Teamleitung

workpref(+43) 04248 2265-100
fax(+43) 04248 2265-16
leitung.hh1(at)diakonie-delatour.at