Wald-Erlebnis Ortenfelshütte

Station 4: Schmecken

<p>Ich nehme einen Schluck Wasser und verkoste ihn.<br>Wasser schmeckt, hat Blume und Abgang und alles. <br>Wie vielfältig ein Geschmack sein kann ohne alle Zusätze.<br>Genuss ohne Genussmittel.<br>Zuhause wird das Wasser wieder ein bisschen anders schmecken.<br>Ich werde das nächste Essen anders schmecken nach diesem Schluck.<br>Ich habe Geschmack, der bereit ist für Neues.<br>Manches, das mir das Leben zumutet, schmeckt mir gar nicht.<br>Umso mehr will ich genießen, was mir bekommt.<br>Diese Minute hier auskosten.</p><p>Schmeckt und seht selbst, wie freundlich Gott ist!<br>Glücklich ist, wer bei ihm Zuflucht sucht.&nbsp;</p><p><em>aus Psalm 34</em></p><p></p><p>Am dritten Tag fand in Kana in Galiläa eine Hochzeit statt. Auch die Mutter von Jesus nahm daran teil. Jesus und seine Jünger waren ebenfalls zur Hochzeitsfeier eingeladen. Während des Festes ging der Wein aus. Da sagte die Mutter von Jesus zu ihm: »Sie haben keinen Wein mehr!« Jesus antwortete ihr: »Was willst du von mir, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen.« Doch seine Mutter sagte zu den Dienern: »Tut alles, was er euch sagt!« Dort gab es auch sechs große Wasserkrüge aus Stein. Die Juden benötigten sie, um sich zu reinigen. Jeder Krug fasste zwei bis drei Eimer. Jesus sagte zu den Dienern: »Füllt die Krüge mit Wasser.« Die füllten sie bis zum Rand. Dann sagte er zu ihnen: »Schöpft jetzt etwas heraus und bringt es dem Festmeister.« Sie brachten es ihm. Als der Festmeister einen Schluck davon trank, war das Wasser zu Wein geworden. Er wusste natürlich nicht, woher der Wein kam. Aber die Diener, die das Wasser geschöpft hatten, wussten Bescheid. Da rief der Festmeister den Bräutigam zu sich und sagte zu ihm: »Jeder andere schenkt zuerst den guten Wein aus. Und wenn die Gäste dann angetrunken sind, folgt der weniger gute. Du hast den guten Wein bis jetzt zurückgehalten.« Das war das erste Zeichen. Jesus vollbrachte es in Kana in Galiläa. Er machte damit seine Herrlichkeit sichtbar und seine Jünger glaubten an ihn.</p><p><em>Johannesevangelium, Kapitel 2</em></p>

Wald-Erlebnis Ortenfelshütte
Schlossbauerstraße
9521 Treffen

+43 4248 2265-100

ortenfels(at)diakonie-delatour.at
Gabriele Hadler Gabriele Hadler

Teamleitung

workpref(+43) 04248 2265-100
fax(+43) 04248 2265-16
leitung.hh1(at)diakonie-delatour.at