WG cowota Waiern

Ziele auf unserem gemeinsamen Weg

Das Ziel unserer sozialpädagogischen Arbeit ist, dass der Jugendliche auf der Basis eines modernen christlichen Menschenbildes, in einem geschützten Rahmen mit pädagogischer und wenn nötig psychologischer Begleitung sowie, soweit es möglich ist, unter Einbeziehung der Herkunftsfamilie die eigene Identität findet, Eigenverantwortung übernimmt, Selbstständigkeit erwirbt und soziale Kompetenzen aufbaut, um sein Leben verantwortungsbewusst zu meistern.

Nutzen von persönlichen Ressourcen

  • der persönlichen Lebensgeschichte mithilfe interdisziplinärer Zusammenarbeit begegnen, einschneidende Erlebnisse und traumatische Erfahrungen aufarbeiten und als Basis für die weitere sozialpädagogische Arbeit sehen
  • Mobilisieren persönlicher Ressourcen, um emotionale Belastungen aufzuarbeiten und Entwicklungschancen zu gewährleisten
  • persönlichen und psychischen Problemen durch professionelle Hilfe entgegenwirken

Persönliche Entwicklung

  • Entdecken und Entfalten persönlicher Fähigkeiten und Ressourcen
  • Identitätsentwicklung
  • Beziehungs- und Konfliktfähigkeit aufbauen, gelebte Beziehungen als Erfahrungsfeld nützen
  • soziale Kompetenzen aufbauen und stärken
  • schrittweise Hinführung zu einer selbstständigeren Lebensform außerhalb der Wohngemeinschaft
  • Rückführung in die Familie oder Übertritt in das Betreute Außenwohnen
  • Hinführen in selbstständiges Wohnen

 Soziale Entwicklung

  • Bewusstseinsbildung im Hinblick auf Ethik und Werte
  • die Gruppe als soziales Übungsfeld begreifen, Struktur, Ordnung und Klarheit sollen die gruppendynamischen Prozesse begleiten
  • Freiräume und Grenzen als Voraussetzung und Vorbereitung für das Leben in der Gesellschaft
  • Gruppenregeln einhalten lernen, eigene Bedürfnisse kennenlernen und artikulieren, aber auch wenn nötig in den Hintergrund stellen lernen
  • die Gruppe als soziale Herausforderung – wo ist mein Platz in der Gesellschaft (reflektiertes Arbeiten mithilfe von Soziogrammen)
  • Konfliktbewältigung, Möglichkeiten des Kommunikationstrainings
  • Lernen am Modell in einem begleiteten, ständig reflektierten Rahmen
  • Team als Vorbild – Erlernen von Teamarbeit als Voraussetzung für weitere Schritte in der zukünftigen Arbeitswelt

Leben in der Gesellschaft

  • möglichst vielfältige Grundlagen schaffen, um auf das Leben in der Gesellschaft vorzubereiten
  • Ziel ist eine selbstständige Lebens- und Alltagsbewältigung
  • Integration in den Lebensraum Feldkirchen durch Schule, Beruf, Pflege von Kontakten außerhalb der Wohngemeinschaft; Freizeitaktivitäten, Vereinszugehörigkeiten und vieles mehr sollen die nötigen sozialen Kompetenzen ermöglichen
  • Erlernen von Bank- und Behördenwegen als ein weiterer Meilenstein für die Zukunft

Schulische und berufliche Entwicklung

  • Aufholen von Lerndefiziten durch individuelle Lernförderung
  • positiver Schulabschluss
  • Unterstützung bei der Berufswahl und Berufsausbildung
  • Unterstützung bei der Lehrstellen- und Arbeitsplatzsuche
WG cowota Waiern
Martin-Luther-Straße 15
9560 Feldkirchen

(+43) 04276 2201-122

wg-cowota(at)diakonie-delatour.at
Cornelia Moore Cornelia Moore

Teamleitung

workpref(+43) 04276 2201-140
fax(+43) 04276 2201-150
leitung.wgf-wgc(at)diakonie-delatour.at