DAVINCI-Schulen

  • Mädchen sieht durch ein Mikroskop
  • Schüler der Davinci-Schule bei Mineralien-Ausstellung
  • Schüler der Davinci-Schule im Wasserpark vor David-Statue
  • Schülerin im Kräutergarten
  • Schülerin unter Regenschirm im Wetter-Versuchslabor
  • Schüler beim Tomatenschneiden
  • Berühmte Zeichnung Leonardo Da Vincis auf Stoff gedruckt
  • Berühmte Zeichnung Leonardo Da Vincis auf Stoff gedruckt

Reformpädagogische Ansätze

Unsere Schüler/-innen werden durch den Einsatz moderner Lernkonzepte und Arbeitsmethoden zum eigenverantwortlichen und selbstständigen Lernen hingeführt. Individuelle Förderung sowie Freude und Spaß beim Lernen sind die Kernstücke unserer Pädagogik. Weiters lassen wir die neuesten Erkenntnisse der Neurobiologie, Neurolinguistik und Lernforschung in unsere Unterrichtsgestaltung einfließen.
Beispielgebend für unsere Pädagogik sind für uns insbesondere Peter Petersen und Howard Gardner.

Jenaplan nach Peter Petersen

"Gib den Kindern nicht nur das Wort, sondern auch das Vertrauen." Petersen

Als übergreifendes Konzept gilt an den Davinci Schulen der Jenaplan nach Peter Petersen. Als offenes reformpädagogisches Konzept, das vom Kind ausgeht, ermöglicht es jedem einzelnen Schüler seine Interessen in den Unterrichtsalltag miteinfließen zu lassen und das erworbene Wissen an andere weiterzugeben.
Jenaplanorientierte Schulen sind "Schulen der Gemeinschaft" in denen Kinder, Eltern und Lehrer gemeinsam zum Wohle des Kindes agieren.
(Bei den Jahreszeitenfeiern, die jeweils von einer Klasse vorbereitet werden, haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit für sie wesentliche Dinge, der gesamten Schulgemeinschaft darzubieten.)
Der Jenaplan ist ein strukturiertes Konzept für altersheterogene Lerngruppen, dessen Ziel es ist, eigenständige Persönlichkeiten reifen zu lassen und wohlwollende Gemeinschaften entstehen zu lassen und zu begleiten.

Verantwortung übernehmen
Um unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglichst auf das Leben vorzubereiten, lernen sie schon früh Verantwortung zu übernehmen. So pflegen sie selbstständig unsere Hochbeete im angrenzenden Kindergarten und übernehmen sogenannte "Kiddyjobs".  Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen mit der Verantwortung und so stellt das eigenständige Organisieren einer Sommersportwoche keine große Herausforderung dar.

Die Gemeinschaft
Die Gemeinschaft stellt eine wichtige Säule unseres pädagogischen Lebens dar. Ganz nach unserem Motto "Respektvoll miteinander" ist jedes Kind mit seiner Einzigartigkeit willkommen. Das Leben in der Gemeinschaft  beschränkt sich jedoch nicht nur auf Schüler und Lehrer. Eltern, Großeltern, Experten, Freunde sind ein wichtiger Teil unserer Schule.

Weitere Informationen finden sie unter: www.jenaplan.at

Howard Gardner

Nach Howard Gardner besitzt jeder Mensch verschiedene Intelligenzen, was jeden Menschen von uns auch so einzigartig macht. Das heißt, Menschen unterscheiden sich in der relativen Ausprägung, in dem jeweiligen Profil von sieben bzw. neun Intelligenzen wie z.B. linguistische, logisch-mathematische, räumliche oder musikalische, die alle den gleichen Prioritätsanspruch haben. Daraus folgt, dass Lernenden unterschiedliche Zugänge eröffnet oder ermöglicht werden müssen. Die Forderung nach Differenzierung und Individualisierung wird zudem noch dadurch gestützt, dass die Forschung zeigt, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Lern- oder Wahrnehmungskanäle favorisieren.

Unser Ziel dabei ist, dass sich jedes Kind seiner Stärken und Lernweisen bewusst wird und von defizitorientierter Sichtweise abgegangen wird. Auf diesem Wege erscheint nachhaltiges Lernen bzw. ein tiefer gehendes Verständnis erst möglich.

DAVINCI-Schulen
Am Ökopark 10A
8230 Hartberg

(+43) 03332 61265

davincischule.hartberg(at)diakonie-delatour.at
Julia Pfeifer, BEd
Julia Pfeifer, BEd

Schulleitung VS

(+43) 03332 61265
(+43) 0664 88272631
julia.pfeifer(at)diakonie-delatour.at
Dipl. -Päd. Marianne Gande
Dipl. -Päd. Marianne Gande

Schulleitung NMS

(+43) 03332 61265
(+43) 0664 1457298
marianne.gande(at)diakonie-delatour.at