Momentan keine Bestätigung für die Nutzung des Krankenhaus de La Tour in Treffen als Notquartier

19.03.2020

Momentan keine Bestätigung für die Nutzung des Krankenhaus de La Tour in Treffen als Notquartier

Krankenhaus de La Tour - Foto: Gerhard Maurer

Klagenfurt, 19. März 2020 – Im Krankenhaus de La Tour in Treffen, das auf Suchtkrankheiten spezialisiert ist, finden aktuell keine stationären Behandlungen mehr statt, die therapeutische Arbeit wird aber telefonisch fortgesetzt. Die meisten stationären Patientinnen und Patienten haben die Behandlung auf eigenen Wunsch abgebrochen, um rechtzeitig nach Hause fahren zu können. Das Personal kommt in anderen Bereichen der Diakonie zum Einsatz, vor allem aber im Krankenhaus Waiern. 

Wie andere Standorte auch, wird das Krankenhaus de La Tour seitens der Behörden als mögliche Reserve geprüft. Hierzu erfolgt eine enge Abstimmung zwischen den Verantwortlichen des LKH Villach und der Diakonie de La Tour.

Das Krankenhaus de La Tour ist kein Akutspital und verfügt somit weder über OP-Säle noch über Akut- bzw. Intensivbetten. Als Behandlungszentrum für Abhängigkeitserkrankungen verfügt es über 56 Therapiebetten, mehrere Gruppen-, Mehrzweck-, Therapie- und Diagnostikräume, eine Cafeteria sowie über Werkstätten für den Kreativbereich, einen Gymnastikraum und einen Sportplatz. Die Unterbringung der Patientinnen und Patienten erfolgt in Zwei- und Einbettzimmern. 

Die Diakonie de La Tour ist mit mehr als 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 90 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark eine der größten Sozial-, Gesundheits- und Bildungsorganisationen im Süden Österreichs. 

Mehr als 10.000 Menschen werden jährlich stationär und mobil von der Diakonie de La Tour betreut, darunter Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchtproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Soziales Engagement, orientiert an christlichen Werten, wird hier seit über 145 Jahren gelebt. 

Die Diakonie de La Tour ist Mitglied der Diakonie Österreich, einem der fünf großen Wohlfahrtsverbände in Österreich.



Rückfragen Pressearbeit:
Mag. Sonja Kölich, Unternehmenskommunikation Diakonie de La Tour
Tel. +43 463 32303-326
sonja.koelich@diakonie-delatour.at
www.diakonie-delatour.at

Mag.  Sonja  Kölich Mag. Sonja Kölich Pressekontakt, Marketing

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-326
workpref(+43) 0664 8477560
sonja.koelich(at)diakonie-delatour.at