Atelier de La Tour

  • Außenansicht des Ateliers
  • Klient beim Malen
  • Hand von einem Klienten beim Malen
  • Klient beim Nachdenken
  • Klient beim Feilen eines Holzstammes
  • Drucken eines Kunstwerks
  • Klient beim Zeichnen
  • Klient zieht sich seine Jacke bis zum Kopf
  • Blick auf Bilder im Atelier

Ein Atelier für Menschen mit besonderen Begabungen

Seit mehr als 38 Jahren wird im Atelier de La Tour in Treffen am Ossiacher See künstlerisch gearbeitet. Die Einrichtung – eines der ältesten Ateliers für Menschen mit Behinderungen in Österreich – geht auf das große Talent des mit Down-Syndrom lebenden und 2017 verstorbenen Willibald Lassenberger zurück, der sich  bereits Ende der 70er Jahre mit Zeichnen und Malen intensiv auseinandersetzte. Heute arbeiten 10 KünstlerInnen täglich im Atelier, zwei davon als Holzbildhauer. Die Arbeiten entstehen weitgehend unabhängig von Strömungen innerhalb der zeitgenössischen Kunst und zeichnen sich aus durch Authentizität, Stilsicherheit und Einfallsreichtum. Es sind authentische, unkonventionelle und originelle Arbeiten, die entstehen. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland seit 1983 sowie viele Würdigungen und Auszeichnungen unterstreichen die Bedeutung der de La Tour KünstlerInnen im Kunstgeschehen.

Bildnerisch begabte Persönlichkeiten zu entdecken, zu fördern und zu begleiten, damit sich Talente schöpferisch entfalten können, gehört zu den Zielen des Atelier de La Tour.  Eine wichtige Rolle nehmen dabei  die Begleitpersonen ein, die durch ihre Präsenz, ihr pädagogisches Geschick und  ihr psychologisches Einfühlungsvermögen emotionale Sicherheit geben und über eine Förderkompetenz verfügen, die eigenständiges künstlerisches Arbeiten ermöglicht.

Der Suche und Förderung von Talenten und ihrem individuellen Entwicklungsprozess wird genügend Zeit und Raum gegeben. Hat die jeweilige Persönlichkeit ihren eigenen unverkennbaren Stil gefunden, können eigene Ideen selbstständig kreativ umgesetzt werden und ist ein durchgehendes Niveau und Kontinuität in der Arbeit sichtbar, erst dann werden die Arbeiten in der kulturellen Öffentlichkeit präsentiert.

Im Jahre 2002 wurde in Klagenfurt die Galerie de La Tour eröffnet. Diese hat sich zu einem viel beachteten Treffpunkt für Kunstinteressierte entwickelt. Als Ausstellungsplattform von internationalem Format präsentiert die Galerie Werke von KünstlerInnen mit und ohne Behinderung – ein Konzept bei dem allein die Kunst im Vordergrund steht.

Ob es das Arbeiten im Atelier ist oder die Galerie de La Tour betrifft – immer wieder werden u. a. auch Crossover-  und inklusive Projekte realisiert, in denen sich die de La Tour KünstlerInnen den verschiedensten Herausforderungen stellen – seien es Buchillustrationen, Zusammenarbeit mit dem Theater, dem Carinthischen Sommer, die Teilnahme an Themenausstellungen diverser Aussteller oder gemeinsam mit zeitgenössischen KünstlerInnen … Dabei geht es um Kunstschaffen, die Auseinandersetzung mit Kunst und um Kommunikation.

Downloads

Folder Atelier de La Tour, 4.07MB

Atelier de La Tour
De-La-Tour-Straße 26
9521 Treffen

Telefon: (+43) 04248 2248 202
Telefax:
E-Mail: christine.stotter(at)diakonie-delatour.at
Mag. Christine Stotter Mag. Christine Stotter

Leitung Atelier und Galerie de La Tour

Telefon: workpref(+43) 04248 2248-200
Telefax: fax(+43) 04248 2248-299
E-Mail: christine.stotter(at)diakonie-delatour.at
Sarepta - Spezialklinik für EssstörungenHauskrankenhilfe