Eine App die Sprache schenkt

Schreibende Hand
13.02.2019 | Menschen mit Behinderungen

Eine App die Sprache schenkt

Sie reden am liebsten über Monster, Eisprinzessinnen und Raumschiffe. Auch ab und zu mal während des Unterrichts. Der ganz normale Schulalltag einer zweiten Klasse Volksschule. Stets mittendrin im Geschehen: Nathanael. Dabei war seine Ausgangsposition alles andere als einfach …

Wenn die Sprache einfach ausbleibt
Nathanael konnte sich lange nicht mit Worten ausdrücken. Trotz mehrfacher Austestungen durch unterschiedliche Experten wusste man nicht, warum der aufgeweckte Bub in seiner Sprachentwicklung so weit zurücklag.

Eine App kommt zu Hilfe
Auf der Suche nach Hilfe kam er in die Spielegruppe von LIFEtool für Unterstützte Kommunikation der Diakonie de La Tour. Hier wird Kindern ein Umfeld geboten in dem sie spielerisch Gelegenheit zum Kommunizieren vorfinden. „Beim Spielen hat sich schnell herauskristallisiert, dass Nathanael großes technisches Verständnis besitzt aus diesem Grund war es naheliegend, es einmal mit einer speziellen Sprach-App für das iPad zu versuchen“, erzählt Sabine Ropp, seine Mutter. „Und das war genau das richtige für ihn. Am Anfang kommunizierte er mit uns und den Kindern aus dem Kindergarten über dargestellte Bild-Symbole, auch die Aufnahmefunktion der App, bei der wir für ihn draufgesprochen haben, wurde oft verwendet.“

Riesen Entwicklungssprung
„Nathanael hat aber bald begonnen immer mehr Wörter nachzusprechen, denn er hatte den großen Wunsch mit den anderen Kindergartenkindern in Kontakt zu treten.  Und so hat er einen gewaltigen Entwicklungssprung gemacht“, freut sich seine Mutter.

Heute ist Nathanael ein aufgeweckter Volksschüler, der es liebt sich mit seinen Freunden zu unterhalten und seinen Star-Wars-Figuren beim Spielen selbst Sprache verleiht.
Die App am iPad, wird von ihm nur noch ganz selten verwendet.

Foto: Gerhard Maurer


Verwandte Artikel

Mag. Nikolaus Onitsch Mag. Nikolaus Onitsch Onlinekommunikation, Redaktion

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-313
nikolaus.onitsch(at)diakonie-delatour.at