Inklusive Lebensräume

  • Menschen sitzen unter zwei Bäumen

Sozialraumkoordination und Quartiersarbeit

Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Welt und steht in Beziehung mit anderen Menschen oder Dingen, die ihm wichtig und wertvoll erscheinen. In sozialen Räumen - seien es Stadtteile, Cafés oder auch virtuelle Räume im Internet - treten wir miteinander in Verbindung und bauen unsere Beziehungen weiter aus. Wir lassen uns durch diese Begegnungen inspirieren und zu neuen Denkmustern anregen. In der großen Vielfalt unserer Lebenswelten stecken Potenziale, die für ein gemeinschaftliches Zusammenleben genutzt werden können.

Die große Vielfalt kann in einer fordernden, modernen Gesellschaft auch überfordernd sein, und zu befremdlichen Gefühlen und Verständnislosigkeit führen. An diesem Punkt setzt die Diakonie de La Tour an und stellt sich dieser Herausforderung mit neuen Konzepten in der Quartiers- und Stadtteilentwicklung.

In den neu entstehenden Quartieren in Viktring (ab 2019) und in Harbach (ab 2021) wird eine Sozialraumkoordination ihre Arbeit aufnehmen. Sie wird die Menschen in den Quartieren im Zusammenleben begleiten und mit ihnen Potenziale des gemeinschaftlichen Wirkens in den neu entstehenden Lebensräumen erarbeiten. Missverständnisse und Reibungspunkte werden eine Chance des Lernens sein, und Generationen und unterschiedlichste Lebensentwürfe einander näher kommen lassen.

Nicht nur das soziale Zusammenleben wird hier von großer Bedeutung sein, auch neue Formen der Mobilität und Potenziale der Digitalisierung werden zentraler Bestandteil der innovativen Projekte der Diakonie de La Tour sein.  

Mag. Hannes Schindler Mag. Hannes Schindler Leitung Sozialraumorientierung und Quartiersentwicklung

workpref(+43) 0463 32303-200
workpref(+43) 0664 88272701
hannes.schindler(at)diakonie-delatour.at