Aufgabenbereiche: Einkäufer/in

Aufgabenbereiche: Einkäufer/in

In der Diakonie de La Tour ist der Einkauf in der Verwaltung angesiedelt und ist eine Mischung aus strategischem und operativem Einlauf.
Strategische Einkäufer arbeiten konzeptionell und gestalten u. a. die Prozesse der Beschaffung.

Typische Tätigkeiten:

  • Marktuntersuchung
  • Lieferantenauswahl
  • Lieferantenbeurteilung
  • Preisverhandlungen
  • Verhandlung von Verträgen
  • Verhandlung von Lieferkonditionen
  • Verhandlung von Zahlungsbedingungen

Operative Einkäufer sind für die Ausführung der Einkaufstätigkeiten zuständig.

Typische Tätigkeiten:

  • Abwicklung von Bestellungen
  • Bearbeitung von Auftragsbestätigungen
  • Mengenplanung
  • Losgrößenplanung

Ausbildung:

In Österreich gibt es die Ausbildung zum/zur Einkäuferin auch als Grundausbildung und zwar im Rahmen des Lehrberufes Einkäufer/Einkäuferin. Diese dreijährige Lehre erfolgt im dualen Ausbildungssystem an den entsprechenden Berufsschulen . Als schulische Voraussetzung reicht die positive Absolvierung der neunjährigen Schulpflicht.

Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an den Tätigkeitsbereichen. Lehrlinge erlernen die Grundaufgaben und -tätigkeiten, wie beispielsweise Bestellwesen und Kostenrechnung sowie Verhandlungsstrategien. Die Ausbildung endet mit der Lehrabschlussprüfung, die sich aus einem schriftlichen und mündlichen Teil zusammensetzt. Die bestandene Prüfung ersetzt auch den Lehrabschluss in den Berufen Bürokaufmann/-frau, Großhandelskaufmann/-frau und Lagerlogistiker/in. Bei verwandten Lehrberufen, wie Industriekaufmann oder Verkäufer verkürzt sich die Lehrzeit.

In Kärnten bildet derzeit keine Berufsschule Einkäufer/innen aus. Man muss auf die Berufsschulen der anderen Bundesländer ausweichen.