Berufsbild: Pflegedienstleitung

Berufsbild: Pflegedienstleitung

Um als Pflegedienstleitung in einer Pflegeeinrichtung der Diakonie de La Tour arbeiten zu können, ist eine Ausbildung als DGKS/P Voraussetzung. Des Weiteren wird eine Sonderausbildung für Führungsaufgaben gem. GuKG §72 benötigt und Sie müssen mindesten zwei Jahre in Vollzeit Ihren Beruf im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege oder entsprechend länger bei Teilzeitbeschäftigung ausgeübt haben.

Die Pflegedienstleitung repräsentiert und vertritt die Einrichtung im Rahmen der zugeordneten Aufgaben nach außen (Angehörige, Behörden, Kunden, Lieferanten, Öffentlichkeit etc.)

Die Pflegedienstleitung erstellt für die Einrichtung auf Basis der Fachbereichsziele eine Jahreszielplanung. Aus dieser geht hervor, welche Ziele sich die Pflegedienstleitung für das folgende Arbeitsjahr setzt und wie diese umgesetzt werden sollen. Dies sind z.B.:    

Fachlich

  • Qualitätssicherung und -weiterentwicklung
  • Personalentwicklung
  • Angebotsentwicklung
  • Schwerpunktsetzung
  • Gestaltung von Prozessen und Abläufen des Teams
  • Vernetzung innerhalb und außerhalb des Teams

Wirtschaftlich

  • Auslastung/Anwesenheit
  • Personalaufwand (Mehr- und Überstunden, Urlaubsstand, Krankenstand)
  • Materialaufwand
  • Sonstige betriebliche Aufwendungen (z.B. Instandhaltung, Fahrtaufwand, Supervision), Investitionen

Ausbildung:

Die Ausbildung zur/m DGKS/P erfolgt an einer dreijährigen Schule für  allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege.
Die Sonderausbildung für Führungsaufgaben dauert mindestens ein Jahr und umfasst mindestens  1.600 Stunden theoretische und praktische Ausbildung. Sie beinhaltet insbesondere folgende Sachgebiete:

Gesundheits- und Krankenpflege, einschließlich Pflegeforschung
Berufskunde und Ethik
Psychologie, Soziologie und Pädagogik
Kommunikation, Verhandlungsführung und Konfliktbewältigung
Management, Organisationslehre und Statistik
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Betriebsführung in Einrichtungen des Gesundheitswesens
Rechtskunde und Arbeitnehmerschutz