Berufsbild: Fach-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit und Diplom-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit

Berufsbild: Fach-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit und Diplom-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit

Aufgabengebiete:

Fach-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit und Diplom-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit unterstützen ältere Menschen bei der täglichen Lebensbewältigung. Sie erfüllen einerseits pflegerische Aufgaben entsprechend ihrer Qualifikation als Pflegeassistenz.

Sie unterstützen bei der Körperpflege, beim Waschen und beim An- und Ausziehen. Sie richten Mahlzeiten an und helfen – falls erforderlich – beim Essen. Sie mobilisieren die Klient/-innen, helfen ihnen beim Aufstehen, setzen sie auf oder betten sie um, damit keine Liegekomplikationen auftreten.

Andererseits setzen Fach-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit und Diplom-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit gezielte Maßnahmen, um die Lebensqualität der Klient/-innen zu heben und ein lebenswertes soziales Umfeld zu gestalten. Sie aktivieren die Klient/-innen, geben Anregungen zur Freizeitgestaltung und unterhalten sich mit ihnen. Dabei fördern sie Fähigkeiten und Fertigkeiten und helfen bei der Neuorientierung in der Lebensphase „Menschen im Alter“.

Innerhalb der Diakonie de La Tour werden Fach-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit bzw. Diplom-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit im Fachbereich Menschen im Alter in unseren acht Pflegeeinrichtungen eingesetzt. Sie arbeiten in multiprofessionellen Teams aus den Bereichen Therapie, Medizin,  Gesundheits- und Krankenpflege, Psychologie,  usw. zusammen.

Im Gegensatz zu Fach-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit erledigen Diplom-Sozialbetreuer/-innen Altenarbeit neben unmittelbaren Betreuungsaufgaben auch planerische Aufgaben der Betreuungsarbeit.

Ausbildung:

Die Ausbildungen zur/zum „Fach-Sozialbetreuer/-in Altenarbeit“ und „Diplom-Sozialbetreuer/-in Altenarbeit“ sind gesetzlich geregelt und erfolgen an Schulen für Sozialbetreuungsberufe. Sie finden entweder tagsüber (Vollzeitausbildung) oder berufsbegleitend statt.

Aufnahmevoraussetzung:

Gesetzlich geregelt ist lediglich das Mindestalter für die Berufsausübung, das bei Fach-Sozialbetreuer/-innen bei 19 Jahren und bei Diplom-Sozialbetreuer/-innen bei 20 Jahren liegt. An den einzelnen Schulen gibt es unterschiedliche Aufnahmekriterien: z.B. Mindestalter von 17 Jahren, positiver Abschluss einer mittleren oder höheren Schule oder einer Berufsausbildung (nach der 9. Schulstufe), hohe soziale Kompetenz, Nachweis der körperlichen und geistigen Eignung, Vertrauenswürdigkeit, positives Aufnahmegespräch,…

Ausbildungsdauer und Ausbildungsverlauf:

Die Ausbildung zur/zum „Fach-Sozialbetreuer/-in Altenarbeit” dauert zwei Ausbildungsjahre. Sie umfasst mindestens 1200 Stunden Theorie und mindestens 1200 Stunden Praxis, ist modular aufgebaut und beinhaltet die „Pflegeassistenz-Ausbildung”. Daran anschließend kann die Ausbildung zur/zum „Diplom-Sozialbetreuer/-in Altenarbeit” absolviert werden. Sie baut auf der Fachausbildung auf, dauert ein weiteres Ausbildungsjahr und ist ebenfalls modular aufgebaut. Sie umfasst mindestens 600 Stunden Theorie und mindestens 600 Stunden Praxis.

In Kärnten kann man die Ausbildung folgenden Schulen absolvieren:

SOB Waiern
SOB Caritas