Berufsbild: Seelsorger/-in

Berufsbild: Seelsorger/-in

Aufgabengebiete:

Von Anfang an gehören Verkündigung und Seelsorge zu den zentralen Aufgaben im diakonischen Alltag. So wollten es auch die Gründerpersönlichkeiten der Diakonie in Kärnten, Elvine Gräfin de La Tour in Treffen und Pfarrer Ernst Schwarz in Waiern. Heute stehen ausgebildete Kräfte für Seelsorge und spirituelle Begleitung, Gottesdienst und Lebensrituale zur Verfügung. Diese „Angebote an den ganzen Menschen“ ergänzen die professionellen Dienste in allen Bereichen.

Unsere hauptamtlichen, nebenamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen nehmen wahr, worin Bedürfnisse, Wünsche sowie Nöte bestehen.

Sie sind für die Seelsorge in  den Pflegeeinrichtungen im Bereich Menschen im Alter und den Krankenhäusern zuständig. Sie unterstützen im Bereich Menschen mit Behinderungen mit pastoralen Angeboten und entwickeln solche auch maßgeschneidert für den Bereich Kind, Jugend & Familie.

Evangelische Seelsorger setzen Gesprächsangebote für Bewohner/-innen, Patient/-innen, Mitarbeiter/-innen und Angehörige, gestalten Gottesdienste und Andachten und wirken auch an der Stärkung des evangelischen Profils der Einrichtungen mit. 

Ausbildung:

In Österreich bietet die Evangelisch-Theologische Fakultät der Universität Wien dieses Studium an: Dem Bachelor-Studium (Mindeststudiendauer: 6 Semester) kann ein Master (Mindeststudiendauer: 4 Semester) angeschlossen werden.