Krankenhaus de La Tour

  • Krankenhaus de La Tour: Verzerrter Blick durch den Türspalt in ein Krankenhaus Zimmer

Infos für KPJ Student/-innen

Anforderungen – Was wird von den Studierenden erwartet im Vorhinein zu wissen?

Erwartet werden ein Basiswissen zur Statuserhebung aus dem internistischen psychiatrischen und neurologischen Bereich sowie ein pharmakologisches und internistisches Basiswissen in der Behandlung von Patienten. Des Weiteren sind Grundkenntnisse von psychiatrischen und Suchterkrankungen laut Lehrbuch des Medizinstudiums erforderlich.

Aufgaben – Was dürfen PJ-Studenten tun?

PJ-Studenten dürfen selbstständig unter ärztlicher Supervision die Aufnahmestaten unserer Patienten durchführen (psychiatrischer, neurologischer, internistischer Fachbereich). Des Weiteren erfolgt die Einführung in die psychiatrische Diagnostik sowie in psychologische Testverfahren und die selbstständige Teilnahme am kreativ- und beschäftigungstherapeutischen Angebot. Ebenso ist die Teilnahme an den täglichen ärztlichen und pflegerischen Visiten sowie den therapeutischen Gruppenangeboten und Einzelgesprächen möglich sowie die Teilnahme am Therapieangebot im Bereich unserer Ambulanzen aus dem stoffgebundenen sowie nicht stoffgebundenen Bereich.

PJ Fortbildungen – Werden Fortbildungen angeboten? Gibt es Fortbildungen an denen Studierende teilnehmen dürfen?

  • Schulung in Diagnostik und Therapie von Abhängigkeitserkrankungen und damit verbundenen psychiatrischen Komorbiditäten durch Fachärzte für Psychiatrie, klinische- und Gesundheitspsychologen und Psychotherapeuten
  • Teilnahme an hausinternen und regionalen Fortbildungsveranstaltungen möglich
  • Supervision und Intervision
  • Tägliche Fallbesprechungen

Rahmenbedingungen:

  • € 650,- Ausbildungsentschädigung brutto/Monat
  • Gratis Mittagessen
  • Gratis Dienstkleidung
  • Übernachtungsmöglichkeit im Haus Philippus in Waiern/Feldkirchen um € 250,- pro Monat pro Person inklusive Reinigung, Einzelzimmer (25 m²)

Anmerkungen:

Das Sonderkrankenhaus de La Tour behandelt Patienten aus allen österreichischen Bundesländern sowie Südtirol und ist mit allen suchtspezifischen Einrichtungen Österreichs und Südtirols vernetzt. Kenntnisse im Bereich der Suchtmedizin gewinnen zunehmend an Bedeutung, da sowohl Suchterkrankungen, aber auch psychiatrische Erkrankungen in den letzten Jahren an Häufigkeit zunehmen. Dadurch ist für die Ausübung des ärztlichen Berufes der Erwerb von fundierten Kenntnissen in der Diagnostik und Therapie dieser Erkrankungen auf Basis praktischer Erfahrung überaus wichtig. Diesen ärztlichen Erfordernissen wird das Sonderkrankenhaus de La Tour in der Behandlung von Suchterkrankungen und psychiatrischen Erkrankungen gerecht.

Nähere Informationen und Bewerbungen:


04248/2557/20 

Krankenhaus de La Tour
De La Tour Straße 28
9521 Treffen

(+43) 04248 2557-0
(+43) 04248 2557-49
krankenhaus.delatour(at)diakonie-delatour.at
Information und Auskunft - Krankenhaus de La Tour

workpref(+43) 04248 2557-0
fax(+43) 04248 2557-49
krankenhaus.delatour(at)diakonie-delatour.at