Presseinformationen der Diakonie de La Tour

Presse: Ein Feld voller Getreideähren mit vereinzelt lila Blumen

Eröffnet wird der Zubau für eine neue Kindergruppe, gefeiert das 10-Jahr-Jubiläum des Kindergartens. Das Begegnungsfest beginnt um 09.30 Uhr und geht nach der offiziellen Eröffnung in einen Sicherheitstag über.

Gruppenbild

Klagenfurt, 22.6.2018 - Vor zehn Jahren erfolgte der Spatenstich für den Kindergarten St. Ulrich bei Feldkirchen, bereits 2009 zog mit den ersten 25 Kindern „Leben“ ins Haus ein. Aber nicht nur Kinder, auch Seniorinnen und Senioren hielten damals Einzug. Die Besonderheit des Kindergartens St. Ulrich der Diakonie de La Tour war und ist das Konzept eines „Begegnungskindergartens“. Senioren aus der Umgebung sind eingeladen, den Kindergarten zu besuchen, mit den Kindern zu spielen, zu lachen und Gemeinsames zu erleben. Die Seniorinnen und Senioren kamen und kommen regelmäßig, manche wöchentlich, manche nur einmal im Jahr, wenn es zum Beispiel darum geht, Maipfeiferln zu bauen. Drei der Seniorinnen kommen schon seit zehn Jahren in den Kindergarten, eine aus London stammende Besucherin bringt den Kindern sogar spielerisch Englisch bei. Im Jahr 2014 wurde eine zusätzliche Kleinkindgruppe eröffnet und 2018 der nun neue Zubau für eine weitere Kindergartengruppe fertiggestellt. Heute besuchen 70 Kinder im Alter von 1-6 Jahren den Begegnungskindergarten St. Ulrich.

Gebaut wurde der helle und freundliche Kindergarten sowie der Zubau von der Landeswohnbau Kärnten (LWBK).). „Als gemeinnützige Wohnbaugesellschaft, im Eigentum des Landes Kärnten, freut es uns, dass wir dieses wertvolle Projekt, als Ausnahmegeschäft zum sozialen Wohnbau, in Zusammenarbeit mit Stadt und Land umsetzen konnten“, betonen die  Geschäftsführer Mag. Harald Repar und Wolfgang Ruschitzka. „Der Begegnungskindergarten zeichnet sich durch eine qualitativ, sehr hochwertige Bauausführung aus und wurde als reiner Holzbau errichtet.“

Betrieben wird der Kindergarten seit Anbeginn von der Diakonie de La Tour im Auftrag der Stadt Feldkirchen: „Wir freuen uns über den Zubau und ganz besonders darüber, dass unser Konzept des Begegnungskindergartens so gut angenommen wird“, sagt Pfarrer Mag. Dr. Hubert Stotter, Rektor der Diakonie de La Tour. „Die Begegnungen zwischen Jung und Alt sind von unschätzbarem Wert, verbinden Generationen und tragen mit dazu bei, dass der Kindergarten so gut in das Dorfleben integriert ist. Ein herzliches Dankeschön an Stadt Feldkirchen und Land Kärnten, dass der Zubau möglich war.“

Dass die Gemeinschaft in St. Ulrich funktioniert, wird auch bei den Vorbereitungen für das Fest deutlich: Es wird von der Stadtgemeinde, der Dorfgemeinschaft, der Feuerwehr, der Schule, dem Elternverein und zahlreichen anderen Partnern gemeinsam organisiert. Nach der Eröffnung findet ein Sicherheitstag mit Erlebnisstationen für Kinder und Erwachsene statt, zu dem auch Feuerwehr, das Rote Kreuz, die Polizei, die Rettungshundebrigade und der Kärntner Zivilschutzverband herzlich einladen!

Kindergartenleiterin Gerlinde Kolleger: „Wir freuen uns schon sehr auf das Fest. Alle, die unsere Kinder und uns Erwachsene über viele Jahre unterstützt und begleitet haben, sind eingeladen. Wir haben schöne gemeinsame Erinnerungen gesammelt und am Samstag nehmen wir uns Zeit für das Beisammensein in St. Ulrich.“

Die Diakonie de La Tour ist eine der größten Sozialorganisationen im Süden Österreichs mit rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 80 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark. Wir begleiten, pflegen und fördern Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchtproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Soziales Engagement, orientiert an christlichen Werten, wird bei uns seit über 145 Jahren gelebt. Die Diakonie de La Tour ist Mitglied der Diakonie Österreich, einem der fünf großen Wohlfahrtsverbände in Österreich.  

Rückfragen Presse:            
Hansjörg Szepannek
">
 Tel: 0664-8504067                                                                                  
www.diakonie-delatour.at                             

 

Mag. Hansjörg Szepannek Mag. Hansjörg Szepannek Pressekontakt

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-309
workpref(+43) 0664 8504067
hansjoerg.szepannek(at)diakonie-delatour.at