Presseinformationen der Diakonie de La Tour

Presse: Ein Feld voller Getreideähren mit vereinzelt lila Blumen

Kinder und ältere Menschen verbringen im Haus Maria Gail gern gemeinsam Zeit. Aktuell wird eine Ausstellung vorbereitet, für die der Künstler und Bewohner Dietmar Bardy und Hortkinder, Zeichnungen angefertigt haben. Am 20.04.2018 um 14.30 findet dazu eine Vernissage statt.

Maria Gail, 18.04.2018:Seit Herbst 2017 läuft zwischen dem Haus Maria Gail, einer Einrichtung für Menschen im Alter der Diakonie de La Tour, und der Hortgruppe Friedenspark eine liebevolle Kooperation. Einmal monatlich kommen ca. 20 Hortkinder ins Haus Maria Gail, um mit den Bewohnerinnen und Bewohnern beispielsweise Mitbringsel für den Weihnachtsbasar zu basteln oder Gesellschaftsspiele zu spielen. Auch getrommelt wurde bereits gemeinsam und an einer Modeschau wird gearbeitet.

Zur Zeit plant man jedoch etwas ganz Besonderes: eine Vernissage. Die Hortkinder haben mit dem Künstler Dietmar Bardy, einem Bewohner des Hauses Maria Gail, in einem gemeinsamen Workshop Zeichnungen angefertigt. Fachlich unterstützt wurden sie dabei von der Villacher Kunstvermittlerin Simone Dueller. Die so entstandenen Zeichnungen werden am 20.04.2018 um 14.30 Uhr in einer Vernissage im Haus Maria Gail präsentiert.

„Für uns sind die Besuche der Kinder eine enorme Bereicherung im Alltag“, so Margot Schratzer-Preiml, Pflegedienstleitung des Hauses Maria Gail. „Diese generationsübergreifenden Sozialkontakte zaubern vielen ein Lächeln ins Gesicht. Besonders schön finde ich, dass mit der Hortgruppe Friedenspark auch Kinder aus der Volksschule Maria Gail zum monatlichen Geburtstagssingen vorbeikommen.“

Für die Hortpädagoginnen Ulli Stichauner und Julia Hueter, die das Projekt begleiten, sind diese Besuche ein wichtiger Teil intergenerativer Pädagogik: „Unsere Kinder freuen sich immer auf die monatlichen Besuche. Durch die veränderten Familienstrukturen sind solche Kontakte enorm wichtig, denn dadurch lernen Kinder Rücksichtnahme und Unterstützung und können ihre soziale Kompetenz weiterentwickeln.“

Gemeinsam hegen alle einen großen Wunsch: Dass sich viele Besucher bei der Vernissage am 20. April einfinden mögen!

Die Diakonie de La Tour ist eine der größten Sozialorganisationen im Süden Österreichs mit rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 80 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark. Wir begleiten, pflegen und fördern Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchtproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Soziales Engagement, orientiert an christlichen Werten, wird bei uns seit über 145 Jahren gelebt. Die Diakonie de La Tour ist Mitglied der Diakonie Österreich, einem der fünf großen Wohlfahrtsverbände in Österreich.

Rückfragen Presse:
Hansjörg Szepannek
">
Tel: 0664-8504067
www.diakonie-delatour.at

Downloads
Mag. Hansjörg Szepannek Mag. Hansjörg Szepannek Pressekontakt

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-309
workpref(+43) 0664 8504067
hansjoerg.szepannek(at)diakonie-delatour.at