Presseinformationen der Diakonie de La Tour

Presse: Ein Feld voller Getreideähren mit vereinzelt lila Blumen

10.10.2017: JUNO Villach meets Urban Art

Am 13. und 14. Oktober ist es soweit – es kommt neue Farbe an Teile der Hausfassade der JUNO (Jugendnotschlafstelle) Villach! Und zwar nicht nur ein neuer Anstrich, sondern einzigartige Graffiti-Kunst. Die Jugendlichen gestalten selbst ein großes Graffiti, unterstützt werden sie dabei vom Künstler David Pucher.

Kreative Ideen und zahlreiche Vorbereitungen standen in den letzten Wochen auf der Tagesordnung: Mauern wurden grundiert, Skizzen wurden erstellt und Schablonen wurden vorbereitet – die JUNO Villach glich eher einer Kreativ-Werkstatt als einer Notschlafstelle. Richtig spannend wird es aber erst am kommenden Freitag und Samstag wenn die Jugendlichen und David Pucher die Spraydosen in die Hand nehmen. Die Hausfassade im Eingangsbereich verwandelt sich dann in ein buntes Graffiti. Alexandra Klemen, BA, JUNO-Mitarbeiterin und Projektverantwortliche: „Das soll ein besonderes Highlight für unsere Jugendlichen werden. Sie können gemeinsam etwas gestalten, ihre Ideen einbringen und sind dann hoffentlich stolz darauf, was sie geschaffen haben.“ Neben dem Spaß sollen auch pädagogische Aspekte nicht zu kurz kommen: „Dieses Projekt dient auch der Stärkung der Beziehung zwischen den Jugendlichen und den Mitarbeiter/innen der JUNO“, so Klemen.

Schnelle und unkomplizierte Hilfe

Die Jugendnotschlafstelle (JUNO) Villach der Diakonie de La Tour bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen von 12 bis 21 Jahren eine einfach zugängliche Soforthilfe an. Diese umfasst u. a. einen Schlafplatz, eine Duschmöglichkeit sowie Essen. Zusätzlich gibt es unverbindliche Gesprächsangebote (Anlaufstelle, Einzelfallhilfe).

Die Diakonie de La Tour ist eine der größten Sozialorganisationen im Süden Österreichs mit rund 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 70 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark. Wir begleiten, pflegen und fördern Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Soziales Engagement, orientiert an christlichen Werten, wird bei uns seit über 145 Jahren gelebt. Die Diakonie de La Tour ist Mitglied der Diakonie Österreich, einem der fünf großen Wohlfahrtsverbände in Österreich.  

Rückfragen Presse:

Mag. Corina Unterkofler

0463 32303-314

Mag. Hansjörg Szepannek Mag. Hansjörg Szepannek Pressekontakt

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-309
workpref(+43) 0664 8504067
hansjoerg.szepannek(at)diakonie-delatour.at