Presseinformationen der Diakonie de La Tour

Presse: Ein Feld voller Getreideähren mit vereinzelt lila Blumen

In der Nacht des 31. Jänner 2017 lösten sich aus einer historischen Decke der Lernraum Montessorischule im ehemaligen Kloster Harbach drei Balken und fielen in ein leeres Klassenzimmer. Am Dienstag, den 13. Juni öffnet der sanierte Bereich mit einer Lesenacht erneut seine Pforten.

Klagenfurt, 13.06.2017: Es war ein erschreckender Moment, als sich in der Nacht des 31. Jänner 2017 drei Balken aus einer historischen Decke lösten und mitten in ein Klassenzimmer fielen. Zum Glück befand sich niemand im Raum. Nach vier Monaten Sanierungszeit können die Schülerinnen und Schüler der Lernraum-Montessorischule heute in ihre gewohnten Räume zurückkehren. Das machen sie gleich mit einer Lesenacht.

In den letzten Monaten wurde unter Kontrolle eines Statikers die alte „Dippelbaumdecke“ in allen Räumen der Schule Stück für Stück entfernt und neu aufgemauert. Hier war echte Handarbeit gefragt, deshalb hat es auch länger gedauert als ursprünglich geplant. Sämtliche elektrischen Leitungen und die Sicherheitstechnik mussten neu eingezogen und eine Zwischendecke montiert werden. Nun schaut es aus wie früher, auch der denkmalgeschützte Boden ist gänzlich intakt geblieben.

Warum die drei Balken morsch geworden sind wird endgültig das Gutachten des beauftragten Statikers ergeben. Die Diakonie de La Tour hat ca. € 100.000.- in die Renovierung der Räume investiert. „Das Wichtigste ist, dass niemandem etwas passiert ist und dass die Klassenräume wieder bezogen werden können,“ so Pfarrer Dr. Hubert Stotter, Rektor der Diakonie de La Tour, der sich auch herzlich bei allen Kindern, Eltern und Lehrern bedankt, die mit viel Geduld die Sanierungszeit abgewartet haben.

Die Diakonie de La Tour ist eine der größten Sozialorganisationen im Süden Österreichs mit rund 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 70 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark.

Wir begleiten, pflegen und fördern Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Soziales Engagement, orientiert an christlichen Werten, wird bei uns seit über 145 Jahren gelebt.

Die Diakonie de La Tour ist Mitglied der Diakonie Österreich, einem der fünf großen Wohlfahrtsverbände in Österreich.  

Rückfragen
Mag. Hansjörg Szepannek

0463 32303-309
0664 8504067

Mag. Hansjörg Szepannek Mag. Hansjörg Szepannek Pressekontakt

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-309
workpref(+43) 0664 8504067
hansjoerg.szepannek(at)diakonie-delatour.at