Presseinformationen der Diakonie de La Tour

Presse: Ein Feld voller Getreideähren mit vereinzelt lila Blumen

20.10.2017: Diakonie de La Tour übernimmt als Träger „Hügellandschule Vasoldsberg“

Foto: Hügellandschule: v.l. Susanne Prentner-Vitek (Diakonie de La Tour), Eva Theissl, (Di-rektorin der Hügellandschule), Bürgermeister Johann Wolf-Maier, Rektor Hubert Stotter (Dia-konie de La Tour) Matthias Liebenwein (Diakonie de La Tour)

Im Rahmen des Festes „10 Jahre Marktgemeinde Vasoldsberg“ wurde symbolisch der Schlüssel der „Hügellandschule“ an die Diakonie de La Tour übergeben. 130 Kinder besuchen die Primar- und Sekundarstufe derzeit in sieben Klassen. 

Vasoldsberg, 20.10.2017 – Vor 10 Jahren wurde Vasoldsberg zur Marktgemeinde erhoben. Dieses wichtige Ereignis feierte man würdig und in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste am 20.10.2017 im Rahmen eines Gemeindefestes.  

Teil des Festes war auch die Übergabe der Trägerschaft der bislang von der Marktgemeinde Vasoldsberg geführten Hügellandschule an die Diakonie de La Tour. Zurzeit besuchen 130 Kinder in sieben Klassen die reformpädagogische Ganztagsschule. Der Unterricht erfolgt in allen Klassen, sowohl in der Primar- als auch in der Sekundarstufe, jahrgangsübergreifend.

Der Schlüssel für die Schule wurde von Bürgermeister Johann Wolf-Maier an Matthias Liebenwein, MA, Geschäftsführer der Diakonie de La Tour Steiermark übergeben. „Wir freuen uns, die Trägerschaft der Hügellandschule übernehmen zu können“, so Matthias Liebenwein. „In der Hügellandschule Vasoldsberg besteht bereits ein zukunftsweisendes reformpädagogisches Bildungsangebot, das wir behutsam weiterführen und gemeinsam weiterentwickeln werden. Ziel all unserer Bildungsangebote ist es, Kinder bestmöglich auf ihre Zukunft vorzubereiten. Auf das ‚Lernen lernen‘ und die Entwicklung sozialer Kompetenzen legen wir bei all unseren Bildungsangeboten besonderen Wert“, so Liebenwein abschließend.

Auch für die Marktgemeinde Vasoldsberg ist die Übergabe der Trägerschaft ein Vorteil: „Wir freuen uns, mit der Diakonie de La Tour einen kompetenten Partner gefunden zu haben“, so Bürgermeister Johann Wolf-Maier.

Teil der Übergabe war auch die Segnung der Schule durch den Rektor der Diakonie de La Tour, Pfarrer Mag. Dr. Hubert Stotter, sowie den evangelischen und katholischen Ortspfarrer.

Neben der Hügellandschule in Vasoldsberg bieten auch die von er der Diakonie de La Tour in der Steiermark geführten De-La-Tour-Schulen Seiersberg, die DAVINCI-Schulen in Hartberg, die Montessorischule im Aichfeld (Knittelfeld) sowie die Sternschule in Deutschlandsberg Kindern und Jugendlichen ein reformpädagogisches Bildungsangebot.

_____________________________________________________________
Die Diakonie de La Tour ist eine der größten Sozialorganisationen im Süden Österreichs mit rund 1.550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 80 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark.
Wir begleiten, pflegen und fördern Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen, Menschen mit Behinderungen und mit Assistenzbedarf, Kinder, Schülerinnen und Schüler, Menschen mit Erkrankungen und Suchtproblematiken, Menschen im Alter sowie Menschen auf der Flucht. Soziales Engagement, orientiert an christlichen Werten, wird bei uns seit über 145 Jahren gelebt.
Die Diakonie de La Tour ist Mitglied der Diakonie Österreich, einem der fünf großen Wohlfahrtsverbände in Österreich.  

Rückfragen Presse:            
Mag. Sonja Kölich
                                   

Tel: 0664-8477560                                       
www.diakonie-delatour.at      

Mag. Hansjörg Szepannek Mag. Hansjörg Szepannek Pressekontakt

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-309
workpref(+43) 0664 8504067
hansjoerg.szepannek(at)diakonie-delatour.at