Pflegeausbildung mit Matura - Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP)

17.02.2020

Pflegeausbildung mit Matura - Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP)

Eine Pflegeausbildung mit Matura bietet die neue Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege, die in den Räumlichkeiten und in Kooperation mit der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Landes Kärnten am Standort Villach starten wird. Eine Klasse mit ca. 26 Schülerinnen und Schülern ist geplant, der Schulversuch wird auf sieben Jahre genehmigt. Der Einstieg für Interessierte ist nach der achten Schulstufe möglich. Eine gleiche Ausbildung wird auch von der Caritas Kärnten in Klagenfurt angeboten werden.

(Klagenfurt, 17.02) Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz von Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser, Gesundheitsreferentin Dr. Beate Prettner, den Schulträgern Diakonie de La Tour und Caritas Kärnten und der Direktorin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Landes Kärnten (GuK), Mag. Beate Wanke, wurde heute die Pflegeausbildung mit Matura an der neuen Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege vorgestellt. Die Diakonie de La Tour wird diese Schule in Villach in den Räumlichkeiten der Gesundheits- und Krankenpflegeschule und in Kooperation mit dieser anbieten.

Eine gleiche Ausbildung wird auch von der Caritas Kärnten in Klagenfurt angeboten werden.

Die Schule bietet eine allgemeine Ausbildung mit Matura und gleichzeitig die Ausbildung zur Pflegefachassistenz. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler nach der achten Schulstufe, die Interesse an einer Tätigkeit im Sozial- und Gesundheitsbereich haben. Die Möglichkeiten nach der Schule sind vielfältig: Egal ob Tätigkeiten direkt im Pflegebereich, weiterführende fachspezifische Ausbildungen für verwandte Berufe an Fachhochschulen oder Universitäten – mit dem Abschluss der neuen HLSP als Pflegefachassistenz mit Matura ist man bestens gerüstet. Gestartet wird mit einer Klasse, zwei weitere Jahrgänge sind geplant, der Schulversuch wird gesamt für sieben Jahre genehmigt.

Die Direktorin der GuK-Schulen Kärnten, Beate Wanke, betonte, dass der Schulversuch „ein innovativer Einstieg in den Pflegebereich sei, der mithelfen wird, noch mehr Jugendlichen einen Andockpunkt für den Pflegeberuf zu bieten.“

„Ermöglicht wird die neue Schule durch einen Schulversuch des Bundes, für den wir uns beworben haben und durch die Unterstützungszusage des Landes Kärnten bei den Kosten der Ausbildung zur Pflegefachassistenz“, so MMag. Susanne Prentner-Vitek, Personaldirektorin der Diakonie de La Tour. „Für die nun erfolgte Förderzusage des Landes sind wir sehr dankbar und können jetzt den letzten Antrag einbringen. Bis Ende März wird die Bestätigung vom Bund bei uns sein - dem Start der Schule steht so nichts mehr im Wege“. Einen großen Teil der Kosten tragen Bund und Land Kärnten, aber nicht alle Kosten können so gedeckt werden. „Als privater Schulerhalter müssen wir zur Finanzierung der nicht gedeckten Kosten einen Schulbeitrag einheben. Dieser wird für die neue Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP) € 170.- im Monat, zehnmal jährlich, betragen. 

„Wir gehen davon aus, dass wir trotz einer kurzen Vorbereitungszeit im Herbst mit mindestens 20 Schülern starten können“, so Prentner-Vitek. „Die Absolventen werden dringend gebraucht. Für den zweiten Durchgang im Schuljahr 2021/22 wird es sicher noch mehr Interessenten geben“, so Prentner-Vitek.

Die Diakonie de La Tour ist mit mehr als 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 90 Einrichtungen in Kärnten, Osttirol und der Steiermark eine der größten Sozial-, Gesundheits- und Bildungsorganisationen im Süden Österreichs.

Zahlreiche Schulen in Kärnten und der Steiermark mit über 1000 Schülerinnen und Schülern, wie z.B. die Schule für Sozialbetreuungsberufe oder das Kolleg für Sozialpädagogik in Feldkirchen werden von der Diakonie de La Tour als Schulträgerin geführt.

Mag. Hansjörg Szepannek Mag. Hansjörg Szepannek Leitung, Presse

Referat Kommunikation

workpref(+43) 0463 32303-309
workpref(+43) 0664 8504067
hansjoerg.szepannek(at)diakonie-delatour.at