Montessori-Kinderhaus - Klagenfurt

  • Montessori-Kinderhaus - Klagenfurt: Kinder beim Betrachten einer Landkarte
  • Montessori-Kinderhaus - Klagenfurt: Ein Kind spielt mit Glaskugeln

Pädagogische Ausrichtung

Dr. Maria Montessori widmete ihr Leben der Beobachtung und Begleitung von Kindern. Ihre Forschungsergebnisse und Erfahrungen bilden heute die Grundlagen unserer Arbeit im Montessori-Kinderhaus de La Tour Klagenfurt, das den internationalen Standards der Montessori-Pädagogik entspricht.

In unserem Haus gibt es eine Kleinkindgruppe und zwei Kindergartengruppen:

  • eine Gruppe mit fünfzehn Kindern von ein bis drei Jahren;
  • zwei Gruppen mit 20 bzw. 25 Kindern von drei bis sechs Jahren. Die Kindergartengruppen werden bilingual mit Englisch geführt. In jeder Gruppe begleitet die Gruppenassistenz als Nativspeaker die Kinder im Alltag.

Bei der Umsetzung haben wir folgende Prioritäten in der Kleinkindgruppe

  • Einfühlsame, feinfühlige Sprache und liebevoller Umgang stehen für uns im Vordergrund
  • Zeit für jedes Kind, sich in seinem individuellen Tempo zu entfalten
  • Im freien Spiel entwickelt das Kind motorische Fähigkeiten und Selbstbewusstsein
  • Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen im Leben jedes Kindes, und der Austausch mit ihnen hat bei uns einen sehr hohen Stellenwert
  • Hilfestellung so wenig wie möglich und so viel wie nötig
  • Ungeteilte Aufmerksamkeit in Pflegesituationen (waschen, wickeln ...) gilt als Basis für eine achtsame Beziehung zwischen Kind und Betreuer
  • Nur in einer auf ihre Bedürfnisse vorbereiteten Umgebung können die Kinder sich gemäß ihrem inneren Bauplan entwickeln
  • Die Eingewöhnung der Kinder erfolgt nach einem speziellen Modell

... in den Kindergartengruppen

  • Freiheit für spontane und praktische Handlungen unter Beachtung des individuellen Entwicklungstempos
  • Respekt vor selbstbestimmten Lernprozessen, klare Regeln für ein entspanntes Miteinander
  • Entwicklungsbeobachtungen mit dem Fokus auf die sensiblen Phasen eines Kindes
  • Detailliert auf die Bedürfnisse der Kinder
    vorbereitete Umgebungen die mit klassischen Montessori Entwicklungsmaterialien ausgestattet sind
  • Sinnlich erfahrungsreiche Spiel- und Lernräume für praktische Handlungen und den täglichen Zugang zur Natur
  • Die Sicherheit, ihr Kind in kritischen Momenten bewusst und liebevoll zu begleiten
  • Regelmäßige Austauschgespräche
 
In der Gruppe der Ein- bis Dreijährigen orientieren wir uns auch an den Forschungen des Emmi-Pikler-Instituts in Budapest  im Speziellen mit dem Fokus auf Achtsamkeit in Sprach- und Beziehungssituationen. Außerdem berücksichtigen wir Ansätze von Piaget, solche aus der Gewaltfreien Kommunikation, und führen regelmäßig Austauschgespräche mit Eltern. Die Grundsätze von Maria Montessori sowie die Erfahrungen von Dr. Emmi Pikler beruhen auf einer sensiblen Beobachtung der echten Entwicklungsbedürfnisse jedes Kindes. Die Vorbereitung einer adäquaten, förderlichen Umgebung und die Fähigkeit, das Kind in seiner persönlichen Wesensart zu akzeptieren, sind verantwortungsvolle Aufgaben unserer Pädagogen/-innen. Unser Team bildet sich laufend in den verschiedensten Bereichen der zeitgemäßen Begleitung und Förderung von Kinder weiter.
Montessori-Kinderhaus - Klagenfurt
Harbacher Straße 70A
9020 Klagenfurt

+43 (0)463 32303 - 462
+43 (0)463 32303 - 499
montessori.kinderhaus(at)diakonie-delatour.at
Dipl. KG Päd. Petra  Horn-Jenul Dipl. KG Päd. Petra Horn-Jenul

Leitung

workpref(+43) 0664 88581008
fax(+43) 0463 32303 - 199
petra.horn(at)diakonie-delatour.at