Krankenhaus Waiern

  • Krankenhaus-Waiern - Außenansicht während Sonnenuntergang

Die psychosomatische Behandlung ...

  • fördert das Erkennen und Erleben oft nicht wahrgenommener oder auch bisher unbewusster eigener oder auch fremder aktiver Beteiligung am Krankwerden und Kranksein. Mit dem Erkennen und Anerkennen der am und im Kranksein wirkenden Kräfte kann Krankheit in ihrer vielfältigen Bedingtheit und mit ihrem verborgenen Sinn für die Menschen eine neue, oft ganz andere Bedeutung bekommen; dadurch können Möglichkeiten zur Veränderung, zum Gesundwerden oder auch zu einem anderen, konstruktiveren Umgang mit dem Kranksein erkannt, erlebt, erprobt und realisiert werden.
     
  • richtet die Aufmerksamkeit auf das Zusammenwirken psychischer und somatischer Prozesse in der Entstehung und Aufrechterhaltung einer Krankheit. Die seelische und körperliche Diagnostik sowie Behandlung sind aufeinander abgestimmt.
     
  • ist immer dann gefordert, wenn übliche somatische Zuordnungen nicht oder nicht mehr möglich sind, wenn wiederholtes Auftreten der Krankheit über ein übliches Maß hinausgeht, wenn therapeutische somatische Interventionen in bewährter Art nicht möglich oder nicht etabliert sind, wenn offensichtliche somatische Krankheiten von psychischen Symptomen oder gar Krankheitsbildern in größerem Ausmaß begleitet werden.

  • Neben den psychosomatischen Erkrankungen im engeren und weiteren Sinne beschäftigt sich die psychosomatische Medizin auch mit Fragen der Krankheitsverarbeitung. Gerade bei bestimmten chronischen Erkrankungen bedürfen die Betroffenen oder ihre Angehörigen vielfach der gezielten Hilfe eines psychosomatisch geschulten Personals. Das bio-psycho-soziale Krankheitsmodell der modernen Psychosomatik liefert die Grundlage für Diagnostik, Verständnis und Behandlung solcher kombinierter Störungsmuster.
     
  • Die psychosomatische Behandlung erfolgt in einem interdisziplinären Team, welches aus Ärzten/-innen, klinischen und Gesundheitspsychologen/-innen/Psychotherapeut/-in, Ergo- bzw. Beschäftigungstherapeut/-innen sowie dem Pflegepersonal besteht. Ergänzt wird dieses Team durch einen Sozialberater, eine Ernährungsberaterin, Physiotherapeuten/-innen und Heilmasseur/-innen. Kontinuierliche externe und interne psychosomatische bzw. psychotherapeutische Fortbildungen sowie Supervision für die einzelnen Berufsgruppen sind selbstverständlich.
     
  • Nach einem ausführlichen Aufnahmegespräch wird aus dem Angebot von therapeutischen Modulen ein auf das jeweilige Krankheitsbild der Patienten/-innen abgestimmter individueller Behandlungsplan erstellt; dazu erfolgen eine psychotherapeutische bzw. klinisch-psychologische Diagnostik und die notwendige somatische Diagnostik. Mehrfachuntersuchungen werden nach Möglichkeit vermieden, um nicht krankheitsverstärkend zu wirken.
Krankenhaus Waiern
Martin-Luther-Straße 14
9560 Feldkirchen

(+43) 04276 2201-300
(+43) 04276 2201-399
krankenhaus.waiern(at)diakonie-delatour.at
Information und Auskunft - Krankenhaus Waiern

workpref(+43) 04276 2201-300
fax(+43) 04276 2201-399
krankenhaus.waiern(at)diakonie-delatour.at